Gefangen im Paradies – Tanz und Textlesung

Datum/Zeit
Date(s) - Freitag 15 November
20:00

Veranstaltungsort
Kulturkneipe Dalborn
Hauptstraße 23
Blomberg-Dalborn

Ulrike von der Linden – Tanz – und Claudia Kohl – Klavier – geben ein Benefizkonzert für die freie Flüchtlingshilfe Samos (GR)

Kontakt: ulrike at ulrikevonderlinden. de, Kosten: Spende

Ausführliche Beschreibung:

Die Tänzerin Ulrike von der Linden aus Detmold und die Pianistin Claudia Kohl aus Bielefeld sind seit vielen Jahren der griechischen Insel Samos verbunden. Beide waren auch 2015 zu Beginn der Flucht von Tausenden vorzugsweise aus Syrien vor Ort und haben die Ankunft der Menschen mit ihren Booten selbst erlebt. Seitdem engagieren sie sich immer wieder mit Benefizkonzerten für die Freie Flüchtlingshilfe Samos. Diese wird von den pensionierten englischen Sozialwissenschaftlern Chris Jones und Tony Novak geleitet, die auf der Insel leben und einen großen Teil ihres Lebens und Geldes den Geflüchteten widmen. Ca 4.000 Menschen leben in dem für 800 ausgelegten Hot Spot in Samos-Stadt unter katastrophalen Verhältnissen und bedürfen jeder möglichen Hilfe. Siehe: https://samoschronicles.wordpress.com/2019/09/01/

Musik, Tanz und Textlesung wechseln sich in dem Konzert ab. Gespielt werden Werke von Chopin, , Ravel, Bartòk, Konstantinidis und Corea. Die Texte thematisieren Krieg, Not, Hoffnung, Liebe und die Verbindung von Menschen jenseits von Hautfarbe, Nationalität und Religion. Sie stammen von deutschen, griechischen und arabischen Schriftstellerinnen und Schriftstellern, die in deutscher (Ulrike von der Linden), griechischer (Christos Tsachpinis)und arabischer Sprache (Saddiha Mansoor) vorgetragen werden. Im Tanz wird das Element des Wassers dargestellt, über das viele versuchen zu fliehen, auch den Tod dabei finden oder Tage auf Rettungsschiffen ausharren müssen, weil sie in keinem Hafen einlaufen dürfen.